Jury 2018

Auch über die Vergabe des zweiten Tübinger Kleinkunstpreises wird wieder eine mehrköpfige, fachkundige Jury entscheiden.


Karin Kontny

Karin Kontny ist unweit des geographischen Mittelpunkts von Baden-Württemberg daheim und als Journalistin + Reporterin in ganz Europa unterwegs. Gemeinsam mit Galerien und Museen, (Bildungs-)Institutionen und Künstlern entwickelt sie Kultur- und Veranstaltungskonzepte und begleitet diese organisatorisch und journalistisch. Parallel dazu verfolgt sie eigene (Bühnen-) Projekte. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, etwa als Stipendiatin der Kulturstiftung des Bundes und der Berliner Festspiele.
www.karin-kontny.de

Christoph Schnittert

Leiter der Geschwister-Scholl-Gemeinschaftsschule in Tübingen, verheiratet, Vater von vier (erwachsenen) Kindern, die allesamt auch großen Spaß am Jonglieren haben. Als Schulleiter ein großer Fan von Jonglage-AGs, weil bei dieser motivierenden Beschäftigung die unterschiedlichsten Fähigkeiten trainiert werden können: Hand-Auge-Koordination, Timing, Konzentration, (Selbst-)Disziplin, Teamfähigkeit (beim Passen), Ausdauer, Frustrationstoleranz... Teilnahme mit Schülergruppen an verschiedenen Euopäischen-Jonglier-Conventions                                                in Karlsruhe, Bremen, Svendborg und Rotterdam.


Weitere Mitglieder werden Ihnen hier in Kürze vorgestellt.

Die Jury 2017